< 2018 >
Dezember 03 - Dezember 09
  • 03
    03.Dezember.Montag
    Keine Veranstaltungen
  • 04
    04.Dezember.Dienstag
    header

    Nicht suchen, finden! – Einführung in die Internetrecherche

    19:00 -21:00
    04-12-2018
    Lahntor 2, Marburg, Deutschland

    Am 04.12. findet eine Veranstaltung der Organize! Kampagne bei uns statt! Los gehts um 19 Uhr. Kommt vorbei – es lohnt sich 👍

    Nicht suchen, finden! – Einführung in die Internetrecherche

    Internet-Recherche ist seit jeher ein wichtiger Bestandteil antifaschistischer Arbeit, die Erkenntnisse über die (extreme) Rechte, Einschätzungen zu einzelnen Strukturen und Personen basieren auf dieser. Doch welche Möglichkeiten gibt es, wie lässt sich die Arbeit effektiv gestalten und somit den Arbeitsaufwand so klein wie möglich zu halten.
    In der Veranstaltung werden Optionen aufgezeigt, die Recherchen zu beschleunigen oder effektiver gestalten; denn für die meisten ist es schließlich Freizeit, die sie dafür opfern.

    Mehr Infos und weitere Veranstaltungen findet ihr auf der Homepage von Organize!

  • 05
    05.Dezember.Mittwoch
    Keine Veranstaltungen
  • 06
    06.Dezember.Donnerstag
    ARCHIV - Ein Graffiti für bezahlbare Mieten am Kottbusser Tor am 07.06.2013 in Berlin-Kreuzberg. Foto: Jens Kalaene/dpa (zu dpa "Bundeskabinett beschließt Mietpreisbremse" vom 01.10.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

    Vortrag: „Widerstand gegen Gentrifizierung“

    20:00 -22:00
    06-12-2018
    Trauma im G-Werk e.V., Afföllerwiesen, Marburg, Deutschland

    Gentrifizierung – dieses Wort wurde in den letzten Jahren bei vielen Menschen, die nicht zu den Hochbegüterten zählen, zu einem angstbesetzten Begriff. Er steht für die Aufwertung von Stadtteilen, die zu Mietsteigerungen und zur Vertreibung von einkommensschwachen Menschen führt. Längst ist davon auch die prekäre Mittelschicht betroffen, was auch ein Grund dafür ist, dass es der Gentrifizierungsdiskurs aus der Wissenschaft in die Medien und Talkshows der Republik geschafft hat. In der Veranstaltung wird der Journalist Peter Nowak auf die Grenzen dieser Debatte hinweisen.

    Wer von Gentrifizierung spricht, darf von Kapitalismus nicht schweigen.

    Die Aufwertung von Stadtteilen und die Vertreibung von einkommensschwachen Bevölkerungsteilen ist so alt wie der Kapitalismus, der Widerstand der betroffenen Mieter_innen ebenfalls. Nur wurde dieser Widerstand in der Geschichtsschreibung oft nicht erwähnt. Die heutige Mieter_innenbewegung und die Kämpfe gegen Zwangsräumungen, die seit einigen Jahren in verschiedenen Städten entstanden sind, stehen in dieser Traditionslinie. Dieser Widerstand richtet sich nicht nur gegen die Gentrifizierung, sondern auch gegen eine gezielte Verarmungspolitik, die in Deutschland Namen wie Hartz IV und Niedriglohnsektor trägt.

  • 07
    07.Dezember.Freitag
    Keine Veranstaltungen
  • 08
    08.Dezember.Samstag
    Keine Veranstaltungen
  • 09
    09.Dezember.Sonntag
    Keine Veranstaltungen

 

Verpasse keine Veranstaltung mehr! Besuche uns bei Facebook